Dienstag, 27. Januar 2015

Happy Birthday Aleyna ♥

Wenn auch ein Paar Tage verspätet kommt nun Aleynas Geburtstagspost. :o)

Schon morgens früh war sie doch sehr überrascht, stand da doch plötzlich ein kleiner Tisch mit ein Paar Stühlchen, obendrauf ein Paar bunte Päckchen. Was ein Geburtstag ist versteht sie noch nicht, hat sich deshalb aber nicht weniger über alles gefreut, wobei sie auch teilweise ganz schön überfordert wirkte. Sowas merke ich meiner Prinzessin immer ganz schnell an.


Im Moment wird hier ganz viel gekegelt. Mit einem Ball etwas umwerfen ist aber auch zu schön. Ö.Ö


Für den Kindergarten gab es ein Paar neue Hausschuhe und auch für unsere abendliche Vorlesezeit gab es Nachschub, Die Reise nach Veganien. Das Buch ist zwar erst ab 5, aber zum vorlesen, wie ich finde, auch schon eher geeignet. Aleyna beschwert sich zumindest nicht und guckt ganz gespannt die Bilder an während ich lese. ;o)



Nach ihrer ersten Geburtstagsfeier im Kindergarten war sie ganz schön platt, aber ihr Krönchen hat sie trotzdem mit Stolz den ganzen Tag aufbehalten. Etwas, was sie eigentlich absolut nicht zulässt.


Und natürlich hat sie sich auch über ihren Geburtstagskuchen hergemacht. Kuchen liebt sie, besonders mit viel Schokolade. =D
Nächstes Jahr klappt es bestimmt auch schon mit dem Kerzen auspusten. :o)


Am Wochenende drauf haben wir nochmal gefeiert, diesmal im Jackelino Kinderpark zusammen mit ein Paar kleinen Freunden und natürlich ihrer Cousine Finja. Mit ihr ist meine Hibbelprinzessin sogar ganz ruhig Autoscooter gefahren. Sie hat nicht einmal versucht aufzustehen...auch nicht als es zu Ende war. =D




Dienstag, 20. Januar 2015

Nur noch 2 x schlafen

Ich hab grad erst den positiven Schwangerschaftstest einigermaßen verarbeitet und nun wird unsere Prinzessin schon 3 Jahre alt! Warum läuft die Zeit nur so schnell? :/

Für dieses besondere Ereignis musste natürlich auch wieder ein entsprechendes Outfit her, an dem ich viele Stunden gesessen habe...am meisten natürlich wegen der tüddelei. :D
Die Jeans ist ein Upcyclingstück aus einer meiner Hosen, die ich nicht mehr wirklich getragen habe.







Das Shirt ist "Jonte" von Lolletroll, die Hose ist die "Lollebüx", ebenfalls von Lolletroll.

Sonntag, 4. Januar 2015

Ich ahne einen Taschenwahn! :D

Ich habe ein längst überfälliges Geburtstagsgeschenk fertig bekommen. Die junge Dame steht total auf Monster High und ich hoffe die Tasche wird ihr gefallen. ♥
Leyla hat sie kurz genervt probegetragen und fand sie mega peinlich! >.<

Ich mag sie und werde mir definitiv auch eine aus diesem Schnitt nähen, wenn auch mit anderem Motiv. ;o)






Für die Tasche habe ich den "Absolute Beginner" - Schnitt von Zwergenschön genommen, die Stickdatei ist von Etsy.

Montag, 29. Dezember 2014

Veränderungen

Mit dem Ende diesen Jahres werde ich auch mit etwas nicht unwichtigem abschliessen. Nein, ich rede nicht davon das alte Jahr hinter mir zu lassen und von guten Vorsätzen fürs neue...das halte ich persönlich für blödsinn. Um etwas zu ändern brauche ich kein Neujahr, das geht auch mittendrin ganz gut.
Dass das nun zusammentrifft ist Zufall!

Ich habe vor 3 Wochen meinen Arbeitsvertrag nach 1 1/2 Jahren gekündigt. Ich war dort schon länger unglücklich, weil ich mit den Machenschaften im Hintergrund und dem dort herrschenden "Arbeitsrecht" nicht klar kam. So blöd es sich anhören mag, ich bin dafür einfach zu ehrlich!
Leider darf ich nicht allzu viel aus dem Nähkästchen plaudern...Betriebsgeheimnis usw. Aber im Grunde sollte jeder der in den letzten Wochen/Monaten die Berichterstattung über Burger King/Yi-Ko verfolgt hat eins und eins zusammenzählen können, wobei ich noch einige schlimmere Dinge erzählen könnte, wenn ich denn dürfte... Aber um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Nein, ich habe nicht bei BK, sondern der Konkurenz mit dem goldenen 'M' gearbeitet und leider bin ich an einen sehr miesen Franchisenehmer geraten.

Seit Heute bin ich nun offiziell FREI und das Gefühl ist unbeschreiblich...ich bin hin und her gerissen! Ich habe bereits eine neue Stelle, es wird sich einiges ändern und irgendwie auch nicht. Ich habe einfach Ketchup im Blut und bleibe beim goldenen 'M', allerdings bei einem sehr viel angenehmeren Arbeitgeber. Das weiss ich so genau, weil mein Bruder dort schon seit fast 12 Jahren arbeitet. Er hatte meine 'jammerei' satt, mir von den vielen Vorteilen seines Franchisers erzählt und die Weichen gestellt. In wenigen Tagen werde ich nun bei ihm anfangen. Mein kleiner Bruder als mein Chef, ein Gedanke an den ich mich ehrlich noch gewöhnen muss!

Aber ich möchte nicht weiter jammern, ich habe auch viel gutes mitgenommen.
Ich werde meine alte Crew wahnsinnig vermissen! Wir haben viel zusammen durch (beispielweise all die schrecklichen Gäste, die uns Tag ein Tag aus beschimpft und mit Schlägen gedroht haben...das große Los wenn man in einem Fastfood Restaurant ganz in der Nähe eines 'Sozialen Brennpunkts' arbeitet) und das prägt einfach. Mit einigen von ihnen habe ich auf der Arbeit oft mehr Zeit am Tag (Nacht) verbracht als mit meiner eigenen Familie. Es gab immer einen der ein offenes Ohr hatte oder dem man seins geliehen hat. Als bei Aleyna die Krampfanfälle begonnen haben, haben sie sich ungefragt zusammen gesetzt und meine Stunden auf ihre Pläne verteilt, damit ich bei ihr sein konnte (Krankmeldung = Kündigung). Für mich galten wegen der kleinen Prinzessin und ihrer Besonderheit oft andere Gesetze, aber es gab keine Neider, ganz im Gegenteil!
Wir sind zusammengewachsen wie eine zweite Familie. Eine Familie die ich nun zurück lasse obwohl ich weiss, dass sie dort auch unglücklich sind. Ich hoffe einfach, dass ihre Bewerbungen bald Früchte tragen werden.
Natürlich haben wir auch Privat Kontakt untereinander, aber das ist eben was ganz anderes als sich täglich zur selben Zeit am selben Ort zu treffen.

Abgesehen davon habe ich mich in den 1 1/2 Jahren dort aber auch weiter entwickelt, ich bin gewachsen und habe an Reife gewonnen. Wie oft dachte ich, ich schaffe es nicht mehr. Stand mit Tränen in den Augen im Personalraum und musste mich zwingen einzustempeln statt wieder nach Hause zu gehen. Aber ich habe es durchgehalten!

Ich freue mich einfach sehr auf die kommende Zeit. Ich werde alles etwas runterschrauben, drei volle Tage arbeiten und an vieren die Woche ganz alleine für meine Familie da sein. Ich glaube diese Veränderung wird uns allen gut tun!




Sonntag, 28. Dezember 2014

Back in Town

Ich hatte weder Zeit noch Muße zum bloggen, aber es hat mir gefehlt...deswegen bin ich nun nach einer längeren Pause wieder zurück. Ich hoffe hier liest jetzt üerhaupt noch jemand? ;o)

Nicht nur zum bloggen hatte ich wenig Zeit, auch zum nähen nur für uns ist keine Zeit übrig geblieben. :o/ Aber auch das soll sich nun endlich wieder ändern...hier stehen so tolle Maschinen, liegen so tolle Stoffe...und ich kaufe Aleyna gewöhnliche Klamotten...das hier also etwas schief läuft liegt auf der Hand! :p
Den Anfang vom Ende dieser Zeit macht eine neue Hose. Es nervt mich nämlich sehr, dass fast alle Hosen die es zu kaufen gibt ohne Gummibund sind. Die sind für uns quasi unbrauchbar, zum einen wegen Aleynas Muskelschwäche und zum anderen weil sie eine kleine Kugelbauchprinzessin ist.

Praktisch auch, dass Aleynas Papa ein bisschen gewachsen ist ( :D ) und Hosen aussortiert hat...die hab ich mir gleich mal geschnappt und somit ist es ein schickes Upcycling - Teilchen geworden.
Als Schnitt habe ich die Lollebüx von Lolletroll genommen.
Ich denke die nächsten mache ich auch aus dem Schnitt, der ist echt toll und sitzt so gut. :o)








Sonntag, 8. Juni 2014

Mein erster und wohl letzter Markt

Heute wollte ich zum ersten Mal auf einem Markt verkaufen. Bei dem wollte ist es leider auch geblieben...
Zusammen mit Leyla habe ich super motiviert aufgebaut, dekoriert, alles hin und her geschoben.

Der Markt wurde eröffnet und es war richtig was los, viele Leute sind um unseren Tisch geschlichen, haben bewundert und gelobt...gekauft wurde aber nichts. Das ging aber nicht nur mir so. Die anderen Verkäuferinnen und ich waren am rätseln woran es wohl liegen mag und irgendwann, als ich auch mal durch die Gänge geschlendert bin habe ich des Rätsels Lösung gefunden!
Ziemlich am Eingang war ein Stand wo die Verkäuferin die Sachen fast verschenkt hat...sie hat die Sachen für so wenig Geld angeboten, dass sie auf jedes Teil draufzahlen muss...Preisniveau wie bei KiK und co!

Die Kunden haben gekauft wie verrückt und sie hatte immer wieder fleißig nachgefüllt. An den anderen Ständen wurden immer wieder die Augen verdreht und getuschelt, gekauft aber nicht.
Nachdem ich einer Frau eine meiner Lolle Kaps nicht für 5 € verkaufen wollte, meinte sie ganz patzig "Für ihren Preis nähe ich mir die selber!"! Ich war schockiert, habe ihr viel Spaß beim nähen gewünscht und meine Sachen zusammengepackt...Leute die diese Arbeit garnicht wertschätzen können machen mich traurig und wütend!



Das einzige was mich dann noch aufheitern konnte war der Stand von einem holländischen Stoffhändler, der dort die Reste auf seinen Ballen für wenig Geld angeboten hat. So kam ich für knapp 20 Euro an 6,5 m Stoff! :o)


Von da aus haben wir meiner Mutter einen Besuch abgestattet und bei der Gelegenheit direkt mal den Kirschbaum geplündert. :o)






Kennt ihr sowas auch? Von Märkten oder anders wo? Ich komme über diese unverschämtheit gerade garnicht hinweg...weder die der anderen Verkäuferin noch die der Frau mit der Lolle Kap...

Freitag, 9. Mai 2014

Aleyna das Sonnenkind

Nachdem am Montag der Anruf der Kita kam, dass Aleyna ab dem 1. August einen Platz dort hat, hatten wir gestern schon einen Termin mit der Leiterin um uns alles mal anzugucken und den Vertrag fertig zu machen.
Super fand ich als aller erstes den Kinderwagenparkplatz, ich hatte mir nämlich schon Gedanken gemacht wie ich das am besten regeln könnte...ich erinnere mich nämlich daran, dass im Kindergarten wo ihre beiden großen Schwestern damals waren, nicht mal Platz war einen Roller abzustellen.

Aleyna wollte gleich aus ihrem Buggy aussteigen und ist strahlend durch die Gegend gelaufen. Während sie sich alles angeguckt hat, hat sie ihren kleinen Hasen nicht losgelassen...den schleppt sie seit ein paar Tagen überall mit hin, füttert und streichelt ihn. :o)





Als wir ankamen wurde gerade der Mittagstisch abgeräumt und das hat unsere Prinzessin natürlich nicht übersehen. Sie ist dem Wagen mit Geschirr direkt in die Küche gefolgt und hat versucht noch etwas abzustauben. Ganz Aleyna eben. =D




Nach einem langen Gespräch mit der Leiterin ging es dann in ihre zukünftige Gruppe, die Sonnengruppe.
Ich hatte insgeheim ja auf die Mondgruppe gehofft, da Leyla damals in der Sternen- und Fiona in der Sonnengruppe waren. Aber das ist ja eigentlich Nebensache.
Als wir in der Gruppe ankamen ist die Gruppenleiterin gleich zu Aleyna hin und meinte, als sie uns reinkommen gesehen hat, hat sie schon gehofft, dass die kleine Strahlemaus zu ihr in die Gruppe kommt. :o)
Die Prinzessin hat auch gleich Freundschaft mit ihr und den beiden anderen Erzieherinnern geschlossen, auch die Kinder haben sie so schön aufgenommen. Als hätte sie schon immer dazu gehört sind sie mit ihr toben gegangen. Und ich musste echt mit den Tränen kämpfen, denn da es ja eine integrative Einrichtung ist, ist Aleyna zum ersten Mal endlich nichts besonderes gewesen. Sie ist, abgesehen von ihrer Größe, zwischen den anderen Kindern garnicht aufgefallen und das war einfach nur schön. So normal! ♥
Die Gruppenleiterin hat mir tatsächlich auch meine Ängste nehmen können was das essen betrifft. Aleyna hat es damit ja nicht einfach. In der Gruppe gibt es wohl einen Jungen, der auch kein Sättigungsgefühl hat und pausenlos nach etwas zu Essen verlangt, daher kenne sie sich damit bestens aus. Ich war so erleichtert!

Und obwohl ich in den letzten Tagen sehr gezweifelt habe bin ich inzwischen davon überzeugt, dass es  gut für sie ist. Gut für uns. Der Besuch im Kindergarten hat mich eines besseren belehrt.
Was nicht heisst, dass ich sie nicht am liebsten als mein Baby im Arm behalten würde. Ich muss wohl einsehen, das sie groß wird. Und das ist auch gut so.