Sonntag, 8. Juni 2014

Mein erster und wohl letzter Markt

Heute wollte ich zum ersten Mal auf einem Markt verkaufen. Bei dem wollte ist es leider auch geblieben...
Zusammen mit Leyla habe ich super motiviert aufgebaut, dekoriert, alles hin und her geschoben.

Der Markt wurde eröffnet und es war richtig was los, viele Leute sind um unseren Tisch geschlichen, haben bewundert und gelobt...gekauft wurde aber nichts. Das ging aber nicht nur mir so. Die anderen Verkäuferinnen und ich waren am rätseln woran es wohl liegen mag und irgendwann, als ich auch mal durch die Gänge geschlendert bin habe ich des Rätsels Lösung gefunden!
Ziemlich am Eingang war ein Stand wo die Verkäuferin die Sachen fast verschenkt hat...sie hat die Sachen für so wenig Geld angeboten, dass sie auf jedes Teil draufzahlen muss...Preisniveau wie bei KiK und co!

Die Kunden haben gekauft wie verrückt und sie hatte immer wieder fleißig nachgefüllt. An den anderen Ständen wurden immer wieder die Augen verdreht und getuschelt, gekauft aber nicht.
Nachdem ich einer Frau eine meiner Lolle Kaps nicht für 5 € verkaufen wollte, meinte sie ganz patzig "Für ihren Preis nähe ich mir die selber!"! Ich war schockiert, habe ihr viel Spaß beim nähen gewünscht und meine Sachen zusammengepackt...Leute die diese Arbeit garnicht wertschätzen können machen mich traurig und wütend!



Das einzige was mich dann noch aufheitern konnte war der Stand von einem holländischen Stoffhändler, der dort die Reste auf seinen Ballen für wenig Geld angeboten hat. So kam ich für knapp 20 Euro an 6,5 m Stoff! :o)


Von da aus haben wir meiner Mutter einen Besuch abgestattet und bei der Gelegenheit direkt mal den Kirschbaum geplündert. :o)






Kennt ihr sowas auch? Von Märkten oder anders wo? Ich komme über diese unverschämtheit gerade garnicht hinweg...weder die der anderen Verkäuferin noch die der Frau mit der Lolle Kap...

Freitag, 9. Mai 2014

Aleyna das Sonnenkind

Nachdem am Montag der Anruf der Kita kam, dass Aleyna ab dem 1. August einen Platz dort hat, hatten wir gestern schon einen Termin mit der Leiterin um uns alles mal anzugucken und den Vertrag fertig zu machen.
Super fand ich als aller erstes den Kinderwagenparkplatz, ich hatte mir nämlich schon Gedanken gemacht wie ich das am besten regeln könnte...ich erinnere mich nämlich daran, dass im Kindergarten wo ihre beiden großen Schwestern damals waren, nicht mal Platz war einen Roller abzustellen.

Aleyna wollte gleich aus ihrem Buggy aussteigen und ist strahlend durch die Gegend gelaufen. Während sie sich alles angeguckt hat, hat sie ihren kleinen Hasen nicht losgelassen...den schleppt sie seit ein paar Tagen überall mit hin, füttert und streichelt ihn. :o)





Als wir ankamen wurde gerade der Mittagstisch abgeräumt und das hat unsere Prinzessin natürlich nicht übersehen. Sie ist dem Wagen mit Geschirr direkt in die Küche gefolgt und hat versucht noch etwas abzustauben. Ganz Aleyna eben. =D




Nach einem langen Gespräch mit der Leiterin ging es dann in ihre zukünftige Gruppe, die Sonnengruppe.
Ich hatte insgeheim ja auf die Mondgruppe gehofft, da Leyla damals in der Sternen- und Fiona in der Sonnengruppe waren. Aber das ist ja eigentlich Nebensache.
Als wir in der Gruppe ankamen ist die Gruppenleiterin gleich zu Aleyna hin und meinte, als sie uns reinkommen gesehen hat, hat sie schon gehofft, dass die kleine Strahlemaus zu ihr in die Gruppe kommt. :o)
Die Prinzessin hat auch gleich Freundschaft mit ihr und den beiden anderen Erzieherinnern geschlossen, auch die Kinder haben sie so schön aufgenommen. Als hätte sie schon immer dazu gehört sind sie mit ihr toben gegangen. Und ich musste echt mit den Tränen kämpfen, denn da es ja eine integrative Einrichtung ist, ist Aleyna zum ersten Mal endlich nichts besonderes gewesen. Sie ist, abgesehen von ihrer Größe, zwischen den anderen Kindern garnicht aufgefallen und das war einfach nur schön. So normal! ♥
Die Gruppenleiterin hat mir tatsächlich auch meine Ängste nehmen können was das essen betrifft. Aleyna hat es damit ja nicht einfach. In der Gruppe gibt es wohl einen Jungen, der auch kein Sättigungsgefühl hat und pausenlos nach etwas zu Essen verlangt, daher kenne sie sich damit bestens aus. Ich war so erleichtert!

Und obwohl ich in den letzten Tagen sehr gezweifelt habe bin ich inzwischen davon überzeugt, dass es  gut für sie ist. Gut für uns. Der Besuch im Kindergarten hat mich eines besseren belehrt.
Was nicht heisst, dass ich sie nicht am liebsten als mein Baby im Arm behalten würde. Ich muss wohl einsehen, das sie groß wird. Und das ist auch gut so.

Sonntag, 4. Mai 2014

Wir holen Stück für Stück den Sommer in den Schrank

Gestern Abend habe ich wieder 2 x die Lina genäht. Endlich habe ich den geliebten Hafenkitz - Stoff angeschnittenund ich habe es nicht bereut. :o)
Dazu trägt Aleyna eine Frida, die ich schon vor längerem mal genäht habe. Dass die beiden Teilchen so gut zusammenpassen was garnicht geplant, ist mir erst aufgefallen, als ich im Schrank nach einer passenden Hose gesucht habe. =D



Dieser Anblick ist ganz neu: Aleyna guckt sich ein Buch an! Bisher war das Buch für sie einfach nur ein Gegenstand, aber sie hat nicht verstanden, dass es darin Bilder gibt die man angucken kann.
Seit ein Paar Wochen hat sie die aber entdeckt und guckt sich jetzt ständig Bücher an oder möchte, dass man sie mit ihr zusammen anguckt.
Ich kann garnicht in Worte fassen, wie sehr mich das freut! Wieder ein kleiner Schritt nach vorne. ♥




Samstag, 3. Mai 2014

Für diesen Sommer habe ich mir vorgenommen fast die komplette Garderobe der Prinzessin selbst zu nähen. Den Anfang macht eine Lina aus dem coolen Piratenstoff.

Ich finde den Halsauschnitt zu große geraten, mal sehen was ich bei den zukünftigen noch retten kann, habe nämlich noch zwei weitere zugeschnitten.
Aleyna hat das Shirt jedenfalls gefallen. :o)





Donnerstag, 1. Mai 2014

Komm feier mit uns!

Der 1. Mai ist ein ganz besonderer Tag! An einem 1. Mai habe ich meinen Liebsten kennengelernt, meine inzwischen ganz gut besuchte Facebook - Seite erstellt und auch den (ehemaligen) DaWanda Shop eröffnet. Und Heute gesellt sich noch die Veröffentlichung von meinem ersten eBook dazu. ♥

Das alles ist Grund genug zu feiern, also habe ich ein paar wunderbare Mädels zusammengetrommelt die einige mega tolle Glücklichmacher für euch haben springen lassen, aber auch von mir gibt es etwas zu gewinnen!
Guckt euch das mal an:















Anders als sonst läuft dieses Gewinnspiel aber nicht über den Blog sondern über Facebook, da die lieben Sponsorinnen auch dort ihre Fanpages haben.
Also wer Lust hat mitzufeiern ist herzlich eingeladen!


Mittwoch, 30. April 2014

Mein erstes FREEbook...nur für euch! ♥

Ihr Lieben, ich hab es ja schon angekündigt und Heute ist es endlich so weit! Ab sofort könnt ihr euch mein eBook "Kopftuch PRINZESSIN ALEYNA" hier auf dem Blog völlig kostenlos und absolut for FREE runterladen. --> *KLICK*


Ich hatte absolut tolle Probenäherinnen, die mir wunderschöne Bilder von den Kopftüchern geschickt haben. Eins schöner als das andere...es waren sogar Jungsvarianten dabei! Ich bin wirklich mehr als begeistert!

Und da ich einfach nicht genug davon bekomme zu sehen was aus meinem Schnitt für tolle Tücher gezaubert werden, freue ich mich über jedes einzelne Foto das ihr mir schickt. Ich habe mir überlegt auf meiner Facebook Seite ein Album anzulegen, in dem ich genau diese Bilder festhalte damit sich alle dran erfreuen können.
Dort auf der Seite findet ihr auch die Fotos der Probenähergebnisse. :o)

Außerdem habe ich mir überlegt mal eine Linkparty steigen zu lassen. =D
Wer nach meinem Schnitt ein oder mehrere Tücher genäht hat und darüber sogar etwas in seinem Blog gepostet hat, kann sich gerne eintragen.

Dienstag, 29. April 2014

Pro und Contra Kindergarten U3

Eigentlich ein Thema, was mich noch nicht beschäftigen sollte, würde zur Abwechslung mal irgendwas annähernd so laufen wie geplant.

Geplant war, dass Aleyna nächstes Jahr im August in den Kindergarten geht und ich ab dann Tagsüber arbeite...wie jeder normale Mensch das tut.
Nun ist es aber so, dass ich das Gefühl habe, dass ich das so lange nicht mehr packe. Ich liebe die Nachtschichten ja wirklich sehr, hab sie schon bevor ich Kinder hatte immer gerne freiwillig übernommen. Aber nach knapp 4 Stunden Schlaf ist meine Nacht vorbei und der nächste Tag startet, das geht sehr oft nicht ohne Kopfschmerz- und Koffeintabletten. Das kann und will ich aber nicht mehr.
Dazu kommt, dass die beiden Großen bei der ganzen Sache etwas untergehen, was ich noch weniger will.
Also habe ich mir eingestanden, dass ich mit der Situation so wie sie ist überfordert bin. Aleyna wird immer schwieriger, sie ist inzwischen stark Autoaggressiv und bringt mich an meine Grenzen.
Ich möchte aber für sie da sein, ihr helfen ihren Platz in dieser Welt zu finden. Gestaltet sich nur nicht sehr einfach ab einem gewissen Maß an Schlafmangel.

Heute früh bin ich mit ihr zum Jugendamt gegangen und habe meine Situation erklärt. Ich habe gesagt, dass ich weiss, dass die Anmeldefrist für einen Kindergartenplatz in diesem Jahr angelaufen ist und die Plätze schon vergeben sind. Aber die beiden Damen waren sehr nett und zeigten viel Verständnis, versprachen alle Hebel in Bewegung zu setzen um sie noch unterzubringen. Es wird nicht leicht, da es hier nur einen Kindergarten gibt, der Integrationsplätze für unter 3jährige anbietet. Aber sie haben versprochen, dass ich spätestens morgen bescheid wissen werde.

Ich bin total hin und her gerissen. Einerseits weiss ich, dass es, sollte es klappen, das beste für uns alle wäre. Andererseits frage ich mich, ob es das wirklich wäre?
Ich möchte die Prinzessin doch selbst auf ihrem Weg begleiten, ich möchte dabei sein wenn sie zum ersten Mal verschiedene Dinge tut. Ich möchte nicht, dass das Privileg fremde Menschen bekommen. Ich habe Angst etwas wichtiges zu verpassen.

Vielleicht mache ich mir auch umsonst einen Kopf um die Situation. Vielleicht bekommen wir nämlich garkeinen Last Minute Platz und vielleicht doch und alles wird super.

In welchem Alter sind eure Sprösslinge in den Kindergarten gekommen? Ab 3 Jahre oder schon früher? Wie war es für die unter euch, die die Kleinen auch schon so früh abgeben mussten?